Nageldesign – Hilfreiche Anleitungen und Tipps

Nageldesign selber machen – Eine persönliche Note für die Fingernägel

Das Nageldesign ist ein Trend, der nicht abzuebben scheint. Durch die stetige Weiterentwicklung der Produkte, des Handwerkzeugs und Zubehörs, eröffnen sich auch stets neue Möglichkeiten. So entstehen teilweise schon beeindruckende Kreationen, die sich sehen lassen können. Viele werden daher bereits das ein oder andere Mal neidvoll auf fremde, kunstvoll gestaltete Fingernägel geblickt und sich deshalb gefragt haben, ob und wie man das Nageldesign selber machen kann. In folgendem Artikel geht es um genau diesen künstlerischen Aspekt der Nailart und darum, mit welchen Mitteln man ihn am besten umsetzen kann.

Gelnägel selber machen – Do It Yourself!

Künstliche Fingernägel sehen immer perfekt manikürt aus und vermitteln ein gepflegtes Äußeres, ohne dass sie ständig gefeilt, lackiert und poliert werden müssen. Besonders Gelnägel sind darüber hinaus noch sehr stabil und vor allem wandelbar in ihrer Gestaltung. Daher ist das Nageldesign nicht nur für Menschen mit brüchigen oder unebenen Nägeln eine tolle Alternative, sondern auch für diejenigen, die aus ästhetischen Gründen Wert auf ein schönes Nagelbild legen. Doch der Gang ins Nagelstudio ist zeit- und kostenaufwendig, vor allem da das Gel durch das Wachstum des Naturnagels periodisch nachgefüllt werden muss. Daher stellen sich viele die Frage, ob und wie man Gelnägel selber machen kann.

French Nägel – Der Nageldesign-Klassiker für Gelnägel

Unter dem Begriff “French Nägel“ versteht man gemeinhin die wohl beliebteste Gestaltungsvariante im Bereich Nageldesign, bei der die Nagelspitzen in Weiß hervorgehoben werden, während das Nagelbett nur mit Klarlack oder zarten Rosatönen versiegelt wird. Dieser Look lässt sich sowohl mit Gel- und Acrylnägeln, als auch mit Naturnägeln verwirklichen. Nachfolgend erläutern wir kurz die Hintergründe und erklären wie’s geht.

Schöne Nägel bekommen,
aber wie?

Schöne Nägel tragen zu einem ästhetischen Äußeren bei und vermitteln einen gepflegten Eindruck auf andere. Nicht jeder ist allerdings von Natur aus mit stabilen und form- und farbschönen Nägeln gesegnet. Praktische Mittel sind daher für viele das Nageldesign oder die Naturnagelverstärkung, mit der man einfach und schnell seine optischen Ziele erreichen kann. Wer allerdings (noch) nicht zu dieser Variante greifen möchte und erst auf natürlichem Wege versuchen will, seine Nägel zu verschönern, für den haben wir hier einige hilfreiche Tipps zusammengestellt.

Gelnägel entfernen:
So geht’s!

Gefällt das Nageldesign nicht mehr oder soll es aus Kostengründen runter, so steht man vor der Frage wie man das doch recht hartnäckige und stabile Gel entfernt. Während aufgeklebte Acrylnägel etwas leichter zu beseitigen sind, ist die Entfernung von Gel oftmals mühevolle Arbeit. Hierfür gibt es verschiedene Methoden, die sich hauptsächlich in zwei Bereiche gliedern: Das Entfernen mit und ohne Feile. Wichtig ist dabei immer die Beachtung der Hygiene, sodass Hände und Nägeln vor dem Beginn zu desinfizieren sind. Nachfolgend stellen wir die verschiedenen Varianten vor, vergleichen sie und erklären wie es geht.

Acrylnägel entfernen – dem Kleber an den Kragen

Kreatives Nageldesign kann auch durch das Anbringen von Kunstnägeln verwirklicht werden. Dies ist jedoch – wie jede Form von Nageldesign – keine dauerhafte Lösung, da die Naturnägel schließlich wachsen. Aufgeklebte Acrylnägel entfernen, ist hierbei sicherlich einfacher als das Entfernen von Gelnägeln, welches wir in einem gesonderten Beitrag behandeln. Da erstere lediglich mit Klebstoffen auf dem Naturnagel befestigt sind, können sie nach der Lösung des Haftmittels abgezogen werden. Hierzu gibt es mehrere Möglichkeiten, die wir nachfolgend vorstellen wollen.

Inspiration gefällig?

Anzeigen