Nail Art – Eine Kunst, die den Nagel auf den Kopf trifft

Nail Art – Eine Kunst, die den Nagel auf den Kopf trifft

Der Begriff „Nail Art“ hat sich mittlerweile gesellschaftlich etabliert und wird gemeinhin mit dem besonders aufwendigen und auffälligen Designen von Fingernägeln verbunden. Als Basis dienen meist künstliche Fingernägel aus Acryl oder Gel, die mit verschiedenen Utensilien individuell gestaltet werden. Da sich allerdings die verwendeten Materialien ständig in einer Weiterentwicklung befinden, werden auch der Nail Art stets neue Möglichkeiten eröffnet. Die Gestaltungen werden immer kreativer und die Designer immer wagemutiger. So gibt es bereits Wettbewerbe auf diesem speziellen Gebiet, bei denen sich die Nagelkünstler miteinander messen können. Dazu gehören nicht nur Profis, sondern auch Hobbydesigner – jeder hat mal klein angefangen.

Steckt in jedem ein Nail-Artist?free3

Schönheit liegt bekanntlich im Auge des Betrachters. Dieser Leitsatz gilt natürlich auch bei der Nail Art. Das bedeutet, dass jeder kreative Geist auch grundsätzlich das Talent dazu hat. Viel wichtiger ist es dagegen, auch das Handwerk des Nageldesign richtig zu beherrschen, damit man die Ideen vom Kopf aus auch auf den Fingernagel projizieren kann. Vor allem der Umgang mit Gel, ist für Anfänger nicht immer leicht und bedarf daher der Übung. Hierzu dienen insbesondere Übungsmaterialien wie Nailtrainer. Wer dann das Grundkonzept beherrscht, kann auch mit Pinsel, Stäbchen und Feile wesentlich sicherer umgehen. Eine ruhige Hand und Sinn für Ästhetik sind dabei natürlich von Vorteil. Jedoch gibt es auch zahlreiche verschiedene Hilfsmittel, die die Arbeit erleichtern können. So sind etwa vorgefertigte Tattoos und Sticker erhältlich, die bereits die gewünschten Formen und Muster zeigen und nur noch auf dem Nagel befestigt werden müssen. Hierbei liegt die Kunst dann viel mehr in der richtigen Anordnung, Gestaltung und Auswahl der Dekoration.

Farben, Schablonen, Steine & Co. – Das A und O der Nail Art

losthompsons - Sailor Moon Nail Art (2)Bei der Nail Art beschreibt der bekannte Spruch „Es gibt nichts, was es nicht gibt“ wohl am treffendsten die Marktsituation. Die Vielfalt an verschiedenen Utensilien und Gadgets ist schier grenzenlos. Von recht einfach gehaltenen Nagelstickern oder –tattoos über die beliebten Fimos und Stamps bis hin zu Nagelpiercings und Overlays ist alles erhältlich. Das erweitert nicht nur die Möglichkeiten des Nageldesigners, sondern lässt auch Raum für Inspiration. Besonders originell und individuell kann auch mit Farbgelen gestaltet werden. Das Auftragen mit den dünnen Nail-Art-Pinseln, ermöglicht präzises Arbeiten und eine feine Linienführung. So können ganze Bilder auf den Fingernägeln abgebildet werden. Wer selbst nichts entwerfen kann oder will, findet auch ganz einfach kreative Schritt-für-Schritt-Anleitungen zur Nail Art im Internet.

Die Trends 2015: Fimos, Pastelltöne und Nagelfolien

Dieses Jahr liegt der Candy-Style schwer im Trend. Süße und weibliche Muster lassen sich besonders gut mit Pastell-Farbgelen in Verbindung mit Fimos oder Glitter in Szene setzen. Auch die Nail Art mit Overlays in Schleifenform erlebt wieder einen Aufschwung. Hierbei wird in der Regel nur ein Nagel mit den dreidimensionalen Formen verziert, während die anderen in dezenten Tönen gehalten werden. 
Auch die etwas neuere Folien-Technik wird wieder ganz groß geschrieben, da sich damit viele Looks beeindruckend umsetzen lassen.
Grafikquellen: losthompsons – Sailor Moon Nail Art (2) unter CC

Tags:

Über uns

Wir sind eine Informationsseite rund um das Thema Nageldesign. Wir geben Ratschläge und Tipps, mit denen Sie die Kunst des Nageldesigns erlernen können.